1. Rauhnacht 24.-25. Dezember / Januar          Das Fest des Lichts

 

Mit dem schön geschmückten Tannenbaum und den vielen leuchtenden Kerzen ehren wir diese erste Nacht. Hast du keinen lichtvollen Tannenbaum, zünde Kerzen in deiner Wohnung an. Erleuchte dein Heim, denn das neue Licht wurde an der Wintersonnenwende geboren.

 

Es ist das Fest für die Familie und die Ahnen. Stell eine weisse Kerze ins Fenster und gedenke deiner Vorfahren. Bedanke dich bei deinen Ahnen, dass sie dir den Weg bereitet haben. Bedanke dich für den Schutz und die Kraft, die sie dir schenken. Wenn du magst, kannst du einen kleinen Altar für deine Ahnen errichten.

 

Mutter Erde freut sich in dieser Nacht besonders über eine kleine Gabe. Weihe ihr ein Räucherstäbchen, bring ein kleines Schälchen mit Milch oder Honig in den Wald. Singe oder spiele ein Lied für sie. Tu das, was sich für dich stimmig anfühlt.

 

Weihrauch passt ausgezeichnet zu Heilig Abend, als Geschenk an das wiederkehrende Licht und für die Ahnen. Bevor die Geschenke geöffnet werden, bringt Weihrauch eine besinnliche Stimmung in die Stube.

 

Stille und Dankbarkeit sind dieser Nacht geweiht. Nimm dir zwischen dem Trubel Zeit um in die Stille zu gehen und die Qualität dieser Nacht zu geniessen. Lass die Sterne auf dich wirken, auch wenn du sie nicht sehen kannst. Sie sind immer da.